Frauentag 2

 

Ich gönn es unsren Frauen schon,

die Frauenemanzipation,

doch ist es wirklich zu erstreben,

dass sich die Frauen auch so geben,

wie sich die sich die Männer es erlauben!

Soll ich an solche Zukunft glauben?

 

Man stelle sich doch einmal vor,

es ruft ein ganzer Frauenchor,

he Männe möchten dich vernaschen.

Uns würde es bestimmt nicht passen?

 

Er sitzt zu Haus , Stopft Strümpfe ,welche Pleite,

 sie schwirrt ab, dann in die nächste Kneipe,

kommt dann betrunken abends spät nach Haus:

Oh Männer wäre das ein Augenschmaus?

 

Ist Funktionärin will politisch leiten,

um jeden Posten möchte sie sich streiten,

den Haushalt macht allein der Ehemann,

bloß gut ,dass er nicht Kinder kriegen kann.

 

Vielleicht muß man sich daran noch gewöhnen,

die Hosen sitzen gut bei unsren Schönen,

doch sollten sie mit Kleidern sich auch kleiden,

damit man sieht , dass sie noch Frauen bleiben.

 

Gewiß hab ich bestimmt jetzt übertrieben,

was ich den Frauen hier so zugeschrieben,

und Frauen sollten nicht dazu verfallen,

als Auserwählte der Natur,

sich fühlen zum Beherrschen nur.

Ein Wunsch von mir es wäre schön,

man drängt nicht zum Beherrschen wen.